27. Frühjahrspokal

Um den „27. Frühjahrspokal“ unseres Vereins wurde am Samstag, dem 06.04.2024, auf der Anlage unseres Schützenvereins gewetteifert. Insgesamt 24 Starter aus 7 Vereinen nahmen an dem Wettkampf teil, bei dem insgesamt 559 Schüsse abgefeuert wurden, bis der Pokalsieger feststand.

Wie schon des Öfteren war es am Ende Marko Schenke von der Weimarer Schützengilde, der den Pokal mit nach Hause nehmen konnte. Nur er erreichte die maximalen 100 Ringe.

Unser Sportleiter Frank Schneider überreichten auf dem Foto die Trophäe an den Pokalsieger Marko Schenke:

Ergebnisübersicht:

Aus der Vorstandssitzung April

In seiner ersten Sitzung des neugewählten Vorstandes konstituierte sich dieser unter dem mit großer Mehrheit wiedergewählten Vereinsvorsitzenden Peter Schneegass wie folgt:

  • Sein neuer Stellvertreter ist Detlef Müller.
  • Die Funktionen
    Schatzmeister – F. Ackermann
    Sportleiter – F. Schneider
    und Schriftführer – S. Zehender
    bleiben unverändert besetzt.
  • Weitere Vorstandsmitglieder sind neu:
    R. Heidmüller und P. Fenske

Aus unserer Mitgliederversammlung 2024

Unsere Mitgliederversammlung war sehr gut besucht.

  • 54 Vereinsmitglieder folgten der Einladung zu unsere Jahreshauptversammlung. 53 waren wahlberechtigt.
  • Als Vorsitzender unseres Schützenvereines wurde Peter Schneegass mit überwältigender Mehrheit für weitere 4 Jahre im Amt bestätigt. Er nahm die Wahl an und bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.
  • Die Mitglieder hatten die Möglichkeit in geheimer Wahl aus 9 Kandidaten 6 auszuwählen die unseren Vereinsvorstand komplettieren. Gewählt wurden (alphabetische Ordnung):
    Ackermann, F.
    Fenske, P.
    Heidmüller, R.
    Müller, D.
    Schneider, F.
    Zehender, S.
    Alle nahmen die Wahl an. In der ersten Sitzung des neuen Vorstandes wird dann mit dem Vereinsvorsitzenden festgelegt, wer welche Aufgaben innerhalb des Vereinsvorstandes wahrnimmt.

Es wurden 2 Beschlüsse mehrheitlich mit nachfolgendem Inhalt gefasst.

  1. Der Vorstand erlässt Regelungen, die es ermöglichen, dass auch neben den bisherigen Schießtrainingsangeboten, ein zusätzliches operatives Training an anderen Werktagen für alle interessierten (nur Vereinsmitglieder) ermöglicht wird. Dabei gilt es besonders zu beachte,
    – dass die Ordnungsmäßigkeit des Schießbetriebes (Schießleiter) gewährleistet ist.
    – dass die Objektsicherheit gewährleistet ist.
    – dass alle interessierten Vereinsmitglieder über dieses zusätzliche Angebot zeitgleich informiert werden. Dafür wird eine entsprechende WhatsApp-Gruppe erstellt, in der sich Interessenten für derartige zusätzliche Terminangebote anmelden können.
  2. Jedes Jahr zum Jahresanfang werden vom Vereinsvorstand 2 Termine (Frühjahr und Herbst) festgelegt, an denen Arbeitseinsätze stattfinden. Vereinsmitglieder sollen sich so besser auf das Angebot einstellen können. Falls witterungsbedingte Hindernisse auftreten, reagiert der Vorstand entsprechend. Auf der Homepage des Vereins erfolgen aktuelle Infos dazu.

Vereinszimmer erstrahlt im neuen Glanz

Das ursprünglich beschädigte Parkett unter der Theke und dahinter wurde erfolgreich durch einen neuen Boden ersetzt. Bei genauerer Betrachtung wurde nun jedoch deutlich, dass der nicht erneuerte Parkettboden bereits in die Jahre gekommen war und zusätzlich unter den Bau- und Räumarbeiten gelitten hatte.
Um diesen weniger schönen sichtbaren Qualitätsunterschien zu beseitigen, musste das alte Parkett abgeschliffen, geölt und poliert werden.
Für diese Renovierungsarbeiten am bestehenden Parkettboden organisierte unser  Vereinsmitglied Detlef Müller einen Einsatz.
Im Ergebnis dieser Initiative erstrahlt der gesamte Boden in unserem Vereinszimmer nun in neuem Glanz.

Reparatur und Arbeitseinsätze am Jahresanfang 2024

Ein zunächst unbemerkter Wasserschaden unter der Bar des Vereinszimmers beschädigte das Parkett irreparabel unter der Bar mit Theke. Es musste dringend ersetzt werden. Der Vereinsvorsitzende holte ein Schadengutachten ein und reichte es bei unserer Versicherung ein. Entgegen des Rufs von Versicherungen, dass sie bei Schadensregulierungen sehr zögerlich agieren, zeigte sich unsere Versicherung, die Allianz, hier vorbildlich. Die Schadensmeldung wurde anstandslos akzeptiert. Doch bevor die Bauarbeiten starten konnten, musste die Bar samt Theke weichen, um Baufreiheit zu schaffen.

Die Demontage erwies sich als kniffliger als erwartet. Festgerostete Schrauben, veraltete Wasser- und Elektroanschlüsse erschwerten den Abbau. Doch mit Geduld und vereinten Kräften gelang es nach einigen Stunden, alle Teile anderenorts zu verstauen.  Auch die Glasvitrinen hinter der Bar mit zahlreichen Gläsern mussten weichen. Das Umstellen der Vitrinenzeile verlief jedoch zügig.

Nun konnte das beschädigte Parkett und dessen Unterbau entfernt und mit den Fußbodenerneuerungsarbeiten begonnen werden

Die Handwerker legten als Termin für das Erneuern des schadhaften Fußbodenbereichs  Samstag den 03.02.24 fest. So musste unser Stand an diesem Trainingssamstag geschlossen werden.  Weil der Wetterbericht für diesen Tag versprach, dass Außenarbeiten dann gut möglich sind, wurde kurzfristig ein Arbeitseinsatz anberaumt. Die nötige Schließzeit am Trainingssamstag sollte so effektiv genutzt werden, um notwendige Außenarbeiten auf der Schießbahn zu erledigen, während die Handwerker den schadhaften Fußboden erneuerten. Trotz der kurzfristigen Anberaumung des Arbeitseinsatzes konnten zahlreiche engagierte Vereinsmitglieder teilnehmen.
Die Leitungen und Kameras der Beobachtungstechnik an den Scheibenstandorten wurden bei dieser Gelegenheit geprüft und wo nötig erneuert. Dabei wurde vorgeschlagen die Kameras und Kabelverteiler auf Höhe der 50m-Scheiben zu überdachen, um die Störanfälligkeit dieser Technik zu verringern. Der Unterbau für das angedachte Dach ist dort schon vorhanden. Mit ihren mitgebrachten Heckenscheren und Geräten befreiten die größte Arbeitsgruppe die Schießbahn von störendem Geäst. Das Schnittgut wurde, wie auch das Laub, das auf die Bahn geweht wurde, gleich mit Autoanhängern abtransportiert.
Das Ergebnis der gemeinschaftlichen Anstrengungen an diesem Samstag konnte sich sehen lassen – ein effektiver Einsatz, um die Schließzeit bestmöglich zu nutzen und die Vereinsanlage auf Vordermann zu bringen.

Nachdem der schadhafte Fußboden im Vereinstraum ausgetauscht wurde und wieder betreten werden konnte, wurden an den Wochenenden danach die Bar mit Schankanlage und die Vitrine wieder am alten Standort aufgebaut, nun mit neuem Untergrund. Auch die zugehörigen Wasser- und E-Anschlüsse wurden dabei wieder hergestellt und zum Teil erneuert. Die anstehenden restlichen Feinarbeiten in unserem Vereinszimmer werden dann sicher auch bald abgeschlossen sein.

Man kann resümieren, dass sich die über mehrere Wochenenden erstreckenden Einsätze gelohnt haben. Der Vereinsvorsitzende, Peter Schneegaß, dankt hiermit allen, die sich an den Einsätzen beteiligten.

Aus den Vorstandssitzungen Februar und März 2024

Vereinsmitglieder trugen beim Vereinsvorsitzenden den Wunsch vor, eine Sportschießgruppe (SSG) des BDS-Thüringen (BDS-T) innerhalb unseres Vereins zu gründen. Ziel dieses Anliegens war es, das Wettbewerbsangebot in unserem Verein zu erweitern, wobei auch die kostengünstigen Gebühren beim Bedürfnisantrag hervorgehoben wurden. Ein Schützenfreund erkundigte sich im Vorfeld beim Vorsitzenden des BDS-T über die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten entsprechend unserer Vorstellungen.
Schützenfreund R. Großmann wurde daraufhin zur Vorstandssitzung im Februar eingeladen, um dort alle Vorstandsmitglieder über dieses Vorhaben und die recherchierten Rahmenbedingungen zu informieren.
In der Folge erarbeitete der Vorstand einen Beschlussentwurf und Regelungen, wie diese SSG des BDS-T in unserem Verein agieren soll.
Dieser Beschlussentwurf zur Gründung der Sportschießgruppe, mit der nötigen zusätzlichen Mitgliedschaft unseres Vereins im BDS-Thüringen, einschließlich der damit verbundenen Regelungen für die Mitglieder dieser Gruppe, wurde in der Vorstandssitzung im März einstimmig angenommen.
Wesentliche Punkte dabei sind:

  • Die Mitgliedschaft unseres Vereins im Thüringer Schützenbund bleibt davon unberührt.
  • Unser Verein wird nun zusätzlich auch Mitglied im BDS-T.
  • Nur Mitglieder unseres Vereins können Mitglied dieser SSG im BDS-T werden.
  • Reiner Großmann wird Gründungsgruppenleiter unserer SSG.
  • Die Mitglieder der SSG verwalten sich eigenverantwortlich und sind auch für den Geschäftsbetrieb mit dem BDS-T verantwortlich.
  • Nur die Mitglieder der SSG tragen alle Unkosten gegenüber dem BDS-T.
  • Die SSG ist dem Vorstand unseres Vereins rechenschaftspflichtig.

Inzwischen ist unser Verein zusätzlich Mitglied im BDS Thüringen, und die SSG hat sich gegründet. Der Jahresmitgliedsbeitrag in unserer SSG beträgt 33€, plus einmalig 7,50€ für das 50 Jahre gültige Mitgliedsbuch, in das die Jahres-Beitragsmarken eingeklebt werden (nach aktueller Finanzordnung des BDS-T), sowie 10 € als einmalige Anmeldegebühr. Weitere Mitglieder unseres Vereins, die zusätzlich Mitglied der SSG werden möchten, können sich beim Gruppenleiter der SSG (Rainer Großmann) melden, um ausführlichere Informationen zu erhalten. Die aufgeführten Gebühren sind beim Gruppenleiter zusammen mit dem BDS-Aufnahmeantrag zu entrichten.

Erster Vereinsabend im Jahr 2024

Am ersten Vereinsabend des Jahres 2024 bedankte sich der Vereinsvorsitzende Peter Schneegaß bei den anwesenden Vereinsmitgliedern, aber auch den nicht Anwesenden, in einer kleinen Ansprache für das Engagement im letzten Jahr.
Er wünschte uns, dass alle Vorhaben für das kommende Jahr gut gelingen und dass wir weiterhin gesund und mit Freude unserem Hobby nachgehen können.
Dann öffnete er eine von ihm gesponserte große Flasche Champagner und mit den bereitstehenden dann aufgefüllten Gläsern wurde auf das neue Jahr angestoßen.

Weihnachtsschießen 2023

Geschossen wurde auf eine eigens für unser Weihnachtsschießen kreierte Scheibe.
Der Spaß sollte bei diesem letzten Wettbewerb des Sportjahres 2023 im Mittelpunkt stehen.
Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, galt es auf dem im Format A4 stilisierten Schneemann die Kohleknöpfe oder die Möhre zu treffen.
200 Punkte waren so maximal mit 10 Schuss im Kaliber 22 auf 50m -ohne ZF- möglich.
Nach der Ergebnisauswertung und Preisübergabe an die 3 Erstplatzierten,
1.Platz Andrea Liebig,
2.Platz Heidmüller,
3.Platz Antje Lange,
lies man in gemütlicher Runde, mit vom Verein bereitgestellten Kaffee und Weihnachtsleckereien, das Sportjahr 2023 ausklingen.

 

Königsschießen 2023

Unsere Königin ist leider nicht im Bild. 😉

Lang lebe die Königin! 😉 Selten kommt es vor und doch hat Annett Hauschild es am vergangenen Samstag geschafft: Zum zweiten Mal in Folge hat sie das Königsschießen gewonnen. Mit 94 Punkten konnte sie sich gegen ihren Gatten durchsetzen, der folgerichtig mit seinen 93 Punkten den Ehrenplatz als 1. Ritter einnehmen durfte. Dicht gefolgt von Harald Schäfer, mit 92 Punkten. Gastkönig wurde, auch dies keine Premiere, Marko Schenke.

Ergebnisse Königsschießen 2023

 

 

Herbstpokal 2023

Nach erneuter längerer Zwangspause aufgrund der Bauarbeiten an der B7 konnte am 21. Oktober 2023 der Herbstpokal 2023 ausgetragen werden. Auf der 100 Meter-Bahn konnte sich am Ende Lutz Kolbe vom SV Buttelstedt mit 100 Ringen durchsetzen, dicht gefolgt von unseren Vereinskameraden René Heidmüller und Detlef Müller mit 99 und 97 Ringen.

Ergebnisse 29.Herbstpokal 2023